Fit durch Klavier

Fit durch Klavier

 

 

„Schon ein ganz kleines Lied
kann viel Dunkel erhellen.“
– Franz von Assisi

 

 

 

 

Konzept

Durch das Klavier spielen sollen verlorengegangene oder nicht vorhandene musikalische und alltagsrelevanten Fähigkeiten und Fertigkeiten (wieder-)erlernt und gefördert werden.

Doch je nach Zielsetzung variierend nutze ich weitere musikalische, kreative und wissenschaftlich fundierte Möglichkeiten um den Schüler/die Schülerin ganzheitlich zu fördern und auf Problemstellungen individuell einzugehen.

Aufgrund meiner ergotherapeutischen Ausbildung und meinem musikalischen Werdegang biete ich einen qualifizierten Klavierunterricht an, der nicht an körperliche oder geistige Bedingungen geknüpft ist.

Ein wichtiger Bestandteil meines Unterrichts bildet die Freude am Musizieren. Wie Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer in seinem Buch „Musik im Kopf“ schreibt: „Man muss lernen wollen, mit dem Geist dabei sein und es sollte Spaß machen.“

Bei der Auswahl der konkreten Unterrichtsinhalte und -stile gehe ich gerne auf Ihre Wünsche und Ideen ein.

Mögliche Inhalte sind…

… Spiel nach Noten
… Improvisation und Liedbegleitung
… Gehörbildung
… Musiktheorie

Je nach Zielsetzung nutze ich im Unterricht unter Anderem folgende Methoden:

… Aufwärmübungen für den ganzen Körper und die Finger;

… Haltungskontrolle, um Schäden durch falsche Sitzhaltung vorzubeugen.

… Entspannungsübungen zur Muskellockerung und Stressbewältigung;

… Kreative Aufgaben um Musiktheorie besser verständlich zu machen und zur Förderung der Feinmotorik;

… Kombination von Musik und Bewegung, zum Beispiel durch Tanzen, Fingerspiele und  Bodypercussion als Koordinationstraining und zur  Förderung der Grob- und Feinmotorik;

… Mentaltraining zur Konzentrationssteigerung und Angstabbau (z.B. bei Aufführungsangst);

Um den größtmöglichen Erfolg zu erreichen ist, bei bestehenden Therapien eine Zusammenarbeit mit den Therapeuten wünschenswert und förderlich.

Beim Unterricht mit Kindern lege ich großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern.

 

Zielsetzung

Fit durch Klavier fördert und fordert unseren gesamten Körper und Gehirn.

Hier sind einige Beispiele:

Kognitiver Bereich

… Förderung der Konzentration und Aufmerksamkeit

… Verbesserung der Merkfähigkeit

Motorischer Bereich

… Verbesserung der Grob- und Feinmotorik

… Förderung der Koordination

Emotionaler Bereich

… Steigerung des Selbstwertgefühls

… Angstbewältigung (z.B. bei Aufführungsangst)

… Stressabbau

Sozialer Bereich

… Stärkung des Sozialverhaltens

 

Somit dient das Klavier spielen zur Unterstützung bei Behandlungen/Therapien von z.B. ...

… AD(H)S

… Entwicklungsstörungen

… Geistiger- oder körperlicher Beeinträchtigung

… nach Schlaganfall

… Demenz

Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Thema „Klavierspielen und Gesundheit“.

 

Modelle

Einzelunterricht

Der Einzelunterricht ist die intensivste und oftmals effektivste Unterrichtsform. Egal ob Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren.

 

Kleingruppenunterricht

Je nach Zielsetzung oder Problemstellung bietet sich der Unterricht in kleinen Gruppen zu zweit oder zu dritt dazu an, Gelerntes (z.B. aus dem Einzelunterricht) umzusetzen und voneinander zu lernen. Vor allem bei Konzentrations- und Verhaltensstörungen eignet sich diese Form des Klavierunterrichts.

 

Projektgruppen

Je nach Bedarf biete ich Projektgruppen zu speziellen Themen an. Zum Beispiel:

–          Musikalisches Konzentrations- und Aufmerksamkeitstraining

–          Soziale Kompetenzgruppe

–          Rhythmusgruppe als Koordinationstraining und zur Förderung der Grob- und Feinmotorik

–          Eltern&Kind – Gemeinsam Musizieren

 

Co-Teaching

Co-Teaching ist ein spezielles Angebot für (Instrumental-)Lehrer/-innen und Erzieher/-innen.

Ich möchte mich mit Ihnen gemeinsam auf den Weg machen, um zu bestimmten Herausforderungen und Problemstellungen die sich im Unterricht ergeben, neue Lösungsansätze zu entwickeln und dabei bewährte Methoden aus der Ergotherapie mit einbringen.

Das Co-Teaching beinhaltet unter Anderem eine gemeinsame Supervision, Teilnehmen am jeweiligen Unterricht mit abschließender Nachbesprechung.

Dies kann mehrmals oder auch nur einmalig stattfinden.

 

Seminare/Workshops

Ich biete Seminare nach Bedarf in Ihrer Einrichtung, Schule oder in der Jugendmusikschule Erzhausen für (Instrumental-)Lehrer, Eltern/Angehörige, Erzieher und Therapeuten an.

Mögliche Themen sind:

–          Musik und Konzentration

–          Musik bei Störungen der Grob- und Feinmotorik

–          Musik und Schlaganfall

–          Musik und Demenz

–          Gesund Musizieren

–          Entspannung mit Musik

 

Rahmenbedingungen

Fit durch Klavier findet entweder in der Jugendmusikschule Erzhausen, in meinen Unterrichtsräumen, bei Ihnen zu Hause oder in Ihrer Einrichtung statt.

Falls Sie kein eigenes Klavier/E-Piano haben, biete ich auf Anfrage auch Leihinstrumente an oder helfe Ihnen, ein geeignetes Instrument zu finden.

 

Hier gelangen Sie direkt zur Preisübersicht.